Themen, Fragen, Wünsche Im Einzelsetting aufgestellt, angesehen wie bewegt, erfahren ihre Klärung oder Erfüllung. wie im Gruppenkontext.  Die Person, welche ihre Lebenswelt aufstellt, entwickelt im Vorabgespräch ein zu erreichendes Ziel, findet zusammen mit mir die dafür notwendigen aufzustellenden Elemente.

Zettel, Kissen, Tücher, Hüte, Stühle dienen als Stellvertretung für ein Thema, ein Ziel, eine Person. Sie werden auf den Boden gelegt bzw. hin- und somit aufgestellt. Diese Bodenanker markieren in der Aufstellung den Platz für jeweils eines der Elemente.

Die*derjenige, welche*r so den eigenen Kosmos aufstellt, nimmt sodann nach und nach die Positionen der verschiedenen Elemente ein. Schaut von deren Platz auf die anderen Elemente, spürt hinein, verkörpert darin selbst die für diese Aufstellung wichtigen Teile. Schritt für Schritt wird geklärt, ob und wie der jeweilige Platz eines Bodenankers für die aufstellende Person und ihr Aufstellungsziel wirkt.

Im Aufstellungsprozess werden solange neue Positionen und Konstellationen für die einzelnen Elemente ausprobiert, bis alle Teile im aufgestellten System mit der neuen Ordnung zufrieden sind, das Ausgangsziel erreicht wurde.

Grundsätzlich sind alle Themen der eigenen Lebenswelt aufstellbar und selbst zu erspüren. Auf Wunsch gehe ich zusätzlich gern als Stellvertreterin in die Verkörperung einzelner Elemente.

​© 2020 - GANZ IM FLUSS - einfach systemisch

Supervision, Aufstellungen, Begleitung

susanne.jordan@ganz-im-fluss.de

Giselastr. 20 in 10317 Berlin

+49 176 222 84 226 / +49 30 210 25 988